Nudelgericht ala Famiglia – Die leckere Resteverwertung

Nudelgericht aus Resten
Nudelgericht aus Resten - Superlecker und schnell gemacht

NUDELGERICHT ALS RESTEVERWERTUNG – Jeder hats wohl schon mal getan – Einfach alles in einen Topf geworfen und gehofft das es schmeckt. Ich heute auch :D. Allerdings wars es dann so gut dass ich es sicherlich wieder mal machen werde. Das lustige dabei: Hätte ich was anderes zuhause gehabt, wär nicht das geworden was es letztendlich war. Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen, los gehts mit meinem Nudelgericht ala Famiglia:

>> Beitrag powered by HOGATRON <<

Werbung

Nudelgericht – Das brauchst Du für Nudeln „Ala Famiglia“

Du brauchst:

  • Zwei angefangene Nudelsäckchen (in meinem Fall Hörnchen und Spiralnudeln)
  • ca. 7 Scheiben Salami
  • ca. 4 Scheiben Gouda
  • 100g Gorgonzola
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Erbsen
  • 3 Essiggurken
  • 1 Zwiebel
  • 250ml Sahne
  • Parmesan und Pfefferoni zum garnieren

Zwiebel würfelig schneiden und in etwas Öl glasig dünsten, derweil die zusammengewürfelten Nudeln kochen. Salami und Gouda kleinwürfelig schneiden und dazu geben und auch anbraten. Dann die Sahne und den Gorgonzola dazu und köcheln lassen. Nach ca. 2,4 Minuten Mais, Erbsen und die klein gewürfelten Essiggurken dazu und nochmal nach Gefühl köcheln lassen. Nudeln abseihen und auf einen Teller geben. Die leckere Restemischung darauf geben, mit Parmesan verfeinern und mit 2 Pfefferoni garnieren.

Ausflugstipps für Tirol > Jetzt HIER klicken <

Es war wirklich lecker … Ich spreche somit meine uneingeschränkte Empfehlung für dieses improvisierte Nudelgericht aus dem Herzen von Tirol aus – MAHLZEIT 😀

Weitere leckere einfache Gerichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.