Pizzarette – Das etwas andere Raclette

Pizzarette – Sonntag. Gestern Abend gabs bei mir zuhause was ganz besonderes. Passend zu einem gemütlichen Sonntag Nachmittag wurde Pizzateig gemacht, Käse gerieben, Paprika geschnippselt, Öl vorbereitet und Speck und Salami geschnitten. Klingt erstmal nach Pizza. Ist auch nicht wirklich falsch, aber diesmal gabs die Mini Form der beliebten Pizza.

Pizzarette und Raclette in einem: Jetzt anschauen

Generell mach ich Raclette auch unter dem Jahr gern. Nicht nur zu besonderen Anlässen. Meiner Meinung nach ist es der Aufwand einfach wert. Was gibt’s schon schöneres als Zeit mit der Familie und noch wichtiger, Kinder die mit Spaß ihr eigenes Essen kochen und dann um einiges lieber Essen.

Pizzarette – Das etwas andere Raclette

Beim Pizzarette legt man, wie der Name vermuten lässt, statt Fleisch und Gemüse eine Pizza auf den „Grill“. Und das ist nicht irgendein Grill. Beim Pizzarette werden kleine Pizzen zuerst aus einem Pizzateig ausgestochen, mit Tomatensauce beschmiert und mit Käse und beliebigen Zutaten belegt. Dann werden die kleinen Pizzen auf eigenen kleinen Blechen in den Pizzaofen geschoben. Dieser wird von einer Tonhaube umgeben um richtiges Pizzaofenfeeling zu erzeugen. Vor allem meine Kinder hatten sehr viel Spaß dabei.

Es funktionierte überraschend SEHR gut. Eine kleine Pizza braucht in etwa 5 Minuten vom reinschieben bis zum rausziehen. Die Pizzen sind dann gleichmäßig erhitzt und können genossen werden.

Kennst Du schon die Seite für Familiensprüche? –> Jetzt anschauen

Unser Fazit zum Pizzarette

Wie schon erwähnt eine tolle Idee für einen Sonntag Nachmittag. Zwar ist es alles in allem sehr zeitintensiv, dafür haben die Kinder das Wissen, dass sie die Pizzen selber gemacht haben. Auch die Reinigung geht nach vorherigem Einweichen sehr einfach! Eine tolle Idee für die ganze Familie!

Ein tolles Pizzateig – Rezept

Wir haben für unseren Pizzateig folgendes Rezept von der Seite „Einfach backen“ verwendet: Zum Rezept

Drei vorgeschlagene Pizzarette bzw. Raclette Grills

Wir haben den ersten Pizzarette bei uns zuhause. Ich habe euch drei andere Pizzarettes rausgesucht, die gut bewertet waren und meiner Meinung nach Sinn ergeben. Der Zweite hat eine kleinere „Haube“ die dafür flach ist. Diese kann zum Warmhalten der Pizzen genutzt werden – Sehr praktisch wie ich finde. Die dritte ist für 8 Personen und zweistöckig, ebenfalls mit flachem Kopf zum Warmhalten. Der vierte eine tolle Kombination aus Pizzarette und Raclette. Unten werden Pizzen gemacht, oben kann gegrillt werden.

Viel Spaß damit <3

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: