Escape Room Innsbruck – Spielbar mit Kindern?

Escape Room in Innsbruck – Wir haben wieder einen Escape Room getestet! Diesmal durften wir bei Escapegame Innsbruck den Raum „Der Zauberer“ spielen und testen. Nach dem Raumtest bei Just Escape Austria („Zum Testbeitrag“) bereits der zweite Raum den wir gemeinsam mit einer Familie aus der Community testen durfen.


Was ist ein Escape Room?


Escape Room Innsbruck bei Escapegame - Wir haben den Raum "Der Zauberer" getestet
Escape Room Innsbruck bei Escapegame – Wir haben den Raum „Der Zauberer“ getestet – Mein Sohn Amil vor der Zauberkugel

Als kleine Info am Rande: Auch der Escape Room Anbieter Perplexx in Innsbruck hat und schon angeboten einen kinder- und familienfreundlichen Raum zu testen, was wir demnächst auch machen werden 🙂

Wer hat den Raum getestet?

Über einen Blogbeitrag hab ich unlängst ja eine Familie für das Testen des Raumes gesucht (siehe hier). Mama Sarah hat sich mit ihren Zwillingskindern Johanna und Sebastian (6 Jahre) unter anderem gemeldet. Mein Sohn Amil (7 Jahre) und ich komplettierten die Testrunde 🙂

Escape Room Innsbruck bei Escapegame - Wir haben den Raum "Der Zauberer" getestet
Escape Room Innsbruck bei Escapegame – Wir haben den Raum „Der Zauberer“ getestet – Johanna, Sebastian (Zwillinge beide 6 Jahre alt) mit Mama Sarah und Amil (7 Jahre) mit mir Papa Manuel

„Der Zauberer“ – Wir haben den Escape Room in Innsbruck getestet

Das Thema des Raumes ist wie der Name vermuten lässt mystisch und geheimnisvoll. Es gilt das geheime Elixier zu finden und zu entwenden. Die genaue Story findest Du auf der Seite des Raumes („Zur Seite“). Besonders eindrucksvoll für Kinder ist gleich zu Beginn die Zauberkugel. Es blieb bis zum Ende das Highlight des gesamten Raumes.



Die Rätsel sind von den Kindern selbst nicht lösbar gewesen, was zum einen vom Anbieter auf der Homepage so auch propergiert wird (Ein Alter ab 8 Jahren wird empfohlen und ab 12 Jahren können die Kinder, mit Einverständniserklärung der Eltern, selbst spielen), zum anderen geht’s für kleinere Kindern meiner Meinung nach nur darum, etwas zu erleben.

Zuviel soll man ja bezüglich Lösungen etc. nicht verraten. Aber ich kann euch sagen dass z.B. auch mal die Lichter flackern, der Zauberhut durchlöchert ist und beispielsweise Klopfzeichen auch ein Teil der Rätsel sind. Gerade das Lichterflackern hat bei der 6 jährigen Johanna ein wenig Angst verursacht und mein Sohn Amil (7 Jahre) hat zwischendurch, als wir eine Zeit lang kein Rätsel lösen konnten, auch mal das Ende herbeigesehnt und wollte nach Hause. Das war allerdings nur kurze Zeit der Fall. Nach Beendigung des Raumes fragte er dann gleich, ob wir noch einen Raum spielen würden.


Auch Johanna und Sebastian hatten insgesamt sehr viel Spaß an dem Raum, 6 Jahre ist jedoch vielleicht doch ein wenig zu jung. Bei meinem Sohn Amil funktionierte das Ganze schon besser, auch wenn er auch noch jünger als das empfohlene Alter von 8 Jahren ist.

Unser Fazit zum Escape Room „Der Zauberer“ in Innsbruck

Dieser Raum ist für Kinder auch sehr gut spielbar, auch wenn durch einzelne Vorgänge bei einem der testenden Kinder ein wenig Angst auf kam. Ab 7 Jahren kann ich definitiv meine Empfehlung aussprechen, 6 ist vielleicht noch den ticken zu jung für diesen Raum.

Ich hoffe euch hilft der Testbericht ein wenig weiter und ihr schaut euch das Ganze demnächst auch mal an!

Viel Spaß dabei – Euer Manuel

Weitere interessante Beiträge

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: